Die Hose rockt

Ich hab mal wieder aus der Ottobre genäht. Genauer aus der 1/2015, das Schnittmuster „Rocking“ für eine Jogging-Hose.

Das Kind wächst so rasant, dass alle seine alten Jogginghosen – die wir Zuhause mit Vorliebe tragen – schon total Hochwasser haben. Und 12-15€ für ne neue Jogging-Hose von H&M und Co. war mir einfach zu teuer. Stoff hab ich eh im Überfluss, also selbst ist die Frau :)

Das Schnittmuster empfiehlt Jersey, aber der ist mir zu dünn, daher gibt es meine Variante in einem kuscheligen anthrazitfarbenem Sweat.

 

Abgesteppt habe ich mit lime-grünem Faden und meinem Lieblingsstich, bzw. an den Taschen und dem Hosenbund mit einer Zwillingsnadel mit lime und türkisem Faden.

Das Schnittmuster ist wirklich sehr einfach und fix gemacht. Der eingesetzte Hosenboden und die Taschen stellten kein größeres Problem dar. Da bin ich ja auch schon recht gut in Übung.

Ich denke schon drüber nach noch eine Hose nach dem gleichen Muster zu nähen. Ich habe kürzlich einen tollen doppelseitigen Interlock Jersey erstanden, der auf der einen Seite schmale und auf der anderen Seite breitere Streifen hat. Das wäre doch perfekt für den Popo-Einsatz bei dieser Hose!

Verzeiht die nicht so dollen Fotos, aber besser habe ich es unter Zeitdruck und nicht so guten Lichtverhältnissen nicht hinbekommen.

Auf zu Made4BoysKiddikram und Freutag.

Set passend zur Softshell-Jacke

Schon ewig liegt das Mützen- und Halswärmer-Set passend zur Softshell-Jacke bei mir hier auf dem „Todo-Stapel“. Bei den Fertigstellungsarbeiten bin ich immer mieserabel. Es sind meist nur noch Fäden zu vernähen oder Wendeöffnungen zu schließen, aber das kann sich dann schon mal ein paar Tage, Wochen oder im schlimmsten Fall sogar Monate hinziehen.

Hier jedenfalls endlich das Set für die kühlen Frühlings-/Sommer-/Herbsttage die vor uns liegen. Passend zur Klimperklein Softshell-Jacke wieder mit dem tollen Stoffwelten Robonello-Stoff.

Innen habe ich grauen Sternchen-Jersey verwendet. Sterne gehen immer, finde ich. und den Loop kann man natürlich entweder mit den Robotern oder den Sternen nach außen tragen.

Abgesteppt habe ich die Mütze wieder mit meinem neuen Lieblings-Zierstich. Ich weiß nicht wie er sich nennt (und ob er überhaupt einen Namen hat), aber ich finde ihn so toll, weil er eben NICHT wie ein Zierstich aussieht, sondern fast wie mit einer Coverlock genäht. Ich bin ja immer ein Fan davon wenn es zwar individuell und selbstgenäht ist, aber professionell, perfekt und wie gekauft aussieht. So jedenfals mein hehres Ziel beim Nähen 😉

Und zeigen möchte ich das Set bei Made4Boys und Kiddikram.

Sneakerspuschen

Nach den ersten Turnschuhpuschen nach dem tollen Klimperklein Schnittmuster/Ebook war ich direkt angefixt. Und überzeugt, dass das alles garnicht so schwer ist, wie ich ursprünglich dachte. Also hab ich mir gleich die nächste Schwierigkeitsstufe vorgenommen. Die Sneakerspuschen-Erweiterung die es auf Klimperkleins Blog zu sehen gibt.

Meine blöde, alte Anfänger-Pfaff packt das sogar erstaunlich gut. Sogar mehrere Lagen Leder übereinander.

So schnell werde ich wohl nicht mehr solche nähen, denn es hat zwar Spaß gemacht, war aber auch ganz schön viel Aufwand. Puh.

Sie sind komischerweise ein wenig größer rausgekommen als das letzte Paar obwohl ich sie nach dem gleichen Schnitt genäht hab. Egal – Kind wächst ja noch rein.

Seine anderen von mir genähten Puschen liebt Lukas jedenfalls heiß und innig. Die will er garnicht mehr ausziehen.

Auf damit zum Creadienstag, zu Kiddikram und zu Made4Boys.