Faschingsnachtrag – Tiger!

Fasching war dieses Jahr noch ziemlich „einfach“. Lukas hatte noch keine speziellen Anforderungen an ein Kostüm. Er wollte kein Jedi, Bob der Baumeister, Ritter oder Feuerwehrmann Sam sein. Auf die Frage nach seinem Kostümwunsch sagte er nur „weiß nicht“.

Dann bin ich bei IKEA über diese Fleece-Decke gestolpert und es war klar: Es wird ein Tiger! Der kleine Mann war auch sofort begeistert.

Aus der großen Decke habe ich dann ein Oberteil und eine Hose genäht. Und es ist immer noch viel Stoff übrig – das reicht noch nen Tiger nächstes Jahr 😉

Schnittmuster für das Oberteil ist das Kostüm Maus Erika. Ich habe die Ohren und den Schwanz abgeändert, damit sie eher wie ein Tiger aussehen. Ansonsten hab ich mich an den Schnitt gehalten.

Der Schnitt von der Hose stammt aus dem neuen Klimperklein Buch „Nähen mit Jersey – kinderleicht“. Sie ist nicht nur schnell genäht, sondern passt hervorragend und ich hab Lukas nach dem gleichen Schnitt inzwischen auch noch eine Jogginghose aus Kuschel-Alpenfleece.

Und hier sehen wir die Hose in Action, beim Faschings-Kinderturnen. Auch beim Fasching im Kindergarten wurde der kleine Tiger rausgelassen 😉

Er schaut ein wenig grummelig, mein Tiger, aber das liegt eher daran, dass er etwas fotoscheu ist, nicht daran, dass ihm das Kostüm nicht gefällt…

Ab zu Made4Boys und Kiddikram.

Elisabetha Mütze

Diese Mütze ist mal wieder eins meiner typischen ewigen UFOs (unfinished objects). Angefangen im Dezember 2013, fertiggestellt im Dezember 2015. Ups! Und wisst ihr woran es hing? Dass ich mich nicht entscheiden konnte ob die Länge so ok ist oder ob sie noch länger werden soll. An sowas scheitere ich immer und dann bleibt sowas schon mal 2 Jahre liegen 😉

Das Strickmuster ist „Elisabetha“ von Monika Eckert und ich habe es damals glaube ich ihm Rahmen eines KALs (knitalongs) kostenlos bekommen.

Die Wolle hütete auch schon einige Zeit den Schrank und ist eine Drachenwolle Sockenwolle 6-fach Tweed. Etwas dünner als die angegebene Wolle, daher habe ich zwei zusätzliche Zunahmereihen gemacht.

Rausgekommen ist diese Mütze. Dummerweise kann man sie ja auch jetzt, fast Mitte März, noch gut brauchen. Heute hat es schon wieder geschneit. Argh.

Die Farbe kommt auf den Bildern nicht so recht rüber. Es ist eher ein grünliches petrol als ein tannengrün.

Zopfmuster gehen immer, oder? :)

Drachenfels

Ich liebe die Strickmuster von Melanie Berg aka Mairlynd. Da könnte ich eins nach dem anderen alle mal durchstricken… 😉 Der erste Kandidat war das Drachenfels Tuch. Es wurde Ende letzten Jahres November/Dezember fertig.

Das Muster ist toll, denn ich liebe große Tücher! Wenn die nicht so groß ausgelegt sind, dann sehen sie nach dem Blocken oft ganz toll aus, schrumpfen dann aber wieder, so dass man so ein kleines Schälchen um den Hals hat. Nicht so beim Drachenfels. Der bleibt in Form, schön groß und warm. Ich habe mein Exemplar nicht mal geblockt weil der Schal mir direkt so gefallen hat wie er war und ich das schöne, dichte kraus-rechts Gestrickte nicht „ausleiern“ wollte.

Für das Tuch habe ich 3 Knäuel Old Maiden Aunt 100% Superwash Merino Sockenwolle verwendt. In den Farben „Army & Navy“, „Dreich“ und „Ghillie Dhu“. Old Maiden Aunt ist einfach immer wieder gut. Tolle Qualität und Farben.

Genug geredet, hier ist das Ergebnis in seiner ganzen Größe.

Hier sieht man die Farben und Struktur ganz schön: