cazcrafts goes Kleingewerbe

Seit Januar arbeite ich – nach über 2 Jahren Kinderpause – wieder in Teilzeit in meinem Job als IT Projektleiterin beim lokalen Energiedienstleister. Nebenbei schmeiße ich den Haushalt (mal mehr mal weniger gründlich 😉 ) und genug Zeit zum Spielen, Toben und Kuscheln mit Lukas muss natürlich auch noch bleiben. Eigentlich schon genug um die Ohren. Aber wo bleibt da das Kreative? Das darf natürlich nicht zu kurz kommen! Daher die Idee nicht einfach nur für mich selbst ein wenig zu plotten, zu nähen, zu basteln und zu stricken, sondern das ganze etwas professioneller aufzuziehen und ein kleines Geschäft daraus zu machen.

Der Traum ist es, sich mit dem schönen Hobby einmal nicht zur „teilzeit-selbständig“, sondern komplett selbstständig machen zu können. Aber das träumen sicher viele der kreativen Mamas die so im Netz unterwegs sind… Ich dachte ich versuche es einfach mal. Viel zu verlieren habe ich nicht. Und falls es gut läuft, kann ich vielleicht irgendwann den Bürojob an den Nagel hängen und nur noch mit den kreativen Dingen des Lebens meinen Teil zum Familienunterhalt beitragen. Man darf ja mal träumen, oder?

Den ersten Schritt habe ich jedenfalls gemacht: Das Kleingewerbe ist angemeldet und ich starte mal ganz sachte und risikoarm mit vielen neuen Plotterdateien, Bügelbildern, Labels, Wandtattoos, Autoaufklebern und Prints. Vielleicht ein paar genähte Kleinigkeiten. Weiterhin plane ich den Verkauf von Kinderschnittmustern – aber das dauert wohl noch eine Weile :)

Schaut doch mal in meinem Dawanda Shop vorbei! Ihr findet mich unter cazcrafts.dawanda.de!

Über Neues aus der bunten Dawanda-Welt halte ich euch gerne auf dem Laufenden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *